Internationale Stewards werden bei der Vollversammlung helfen

Die  29 Stewards, die ihren Dienst bei der 14. Vollversammlung der Konferenz Europäischer Kirchen antreten werden, sind eine bunte Mischung aus vielen Ländern, in denen die KEK vertreten ist.

Die Teilnehmenden werden erleben, wie die Stewards zum reibungslosen Ablauf der Vollversammlung beitragen und dabei ihre Erfahrungen als junge Mitglieder der ökumenischen Familie vertiefen. 

Alina Stepanova ist 28 Jahre alt, kommt aus  Georgien und gehört der Armenischen Kirche an. Sie spricht  Russisch, Armenisch und Englisch und freut sich auf die Chance, bei der KEK-Vollversammlung dabei und den Teilnehmenden behilflich zu sein.                    

"Seit vielen Jahren setzt sich die KEK dafür ein, Freundschaft unter den Kirchen und Frieden unter den Menschen zu stiften. Die Vollversammlung ist eine Gelegenheit zum offenen Dialog und zum Austausch über Konzepte und Wege zur Erreichung der Gerechtigkeit und Einheit in  Christus.

"Die Teilnahme an der Vollversammlung ist eine Chance, mein Verständnis von der Ökumene zu vertiefen und dieses Wissen durch meine journalistische Arbeit an die Menschen in meinem Land weiter zu geben."

Für  Janni Persson aus  Dänemark ist die Vollversammlung eine Möglichkeit, das anzuwenden, was sie bei einem Kurs über die ökumenische Bewegung im Nahen Osten gelernt hat, als sie Austauschstudentin  in Beirut war. Janni ist 24 Jahre alt und gehört der Lutherischen  Kirche von Dänemark an. Das Studium der Ökumene hat ihr besonderes Interesse am  interreligiösen Dialog geweckt.

"Ich hoffe, beobachten und vielleicht lernen zu können, wie in einem ökumenischen Umfeld  gearbeitet und in den Debatten eine gemeinsame Grundlage gefunden wird. Ich finde es spannend, die Bedingungen für die Debatten zu verfolgen. 

"Diese Vollversammlung wird ein guter Beitrag zu meinem Theologiestudium sein und mein Wissen über die Ökumene erweitern.” 

Julcsi Fábián, 18, kommt aus Ungarn und gehört der Kalvinistischen Kirche an. 

Die Vollversammlung wird für sie eine Gelegenheit sein, ihre Englischkenntnisse zu verbessern und die Arbeit in einem  internationalen ökumenischen Umfeld kennen zu lernen.

"Ich besuche eine kirchliche Schule, und meine Teilnahme als Steward wird meine Kenntnisse über das  internationale religiöse Umfeld vertiefen."

What do the stewards do?What do the stewards do?

The Stewards programme is a special volunteers´ programme for persons from 18 – 30 years of age, aiming at giving ecumenical formation to young people, as well as providing logistical assistance to major ecumenical events. 

Read more about the stewards' tasks!

Janni Persson, Denmark.
Julcsi Fabian, Hungary.